Elasthan

Elasthan – der „unsichtbare Faden“ 

 

Elasthan, auch unter den Namen „Lycra“ und „Dorlastan“ bekannt, ist ein sehr dehnbarer Stoff, welcher durch eine Verschmelzung verschiedener Polyurethane zu einem Multifilamentgarn entsteht. In den USA ist der Stoff aufgrund seiner Dehnbarkeit als „Spandex“ bekannt und wurde erstmals 1959 unter dem Namen „Fibrek“ produziert.

 

 

Elasthan Stoffeigenschaften

 

Elasthan erhält durch die Verbindung aus steifen mit gummiartigen, lockenförmigen Teilchen in den Fasern eine Dehnbarkeit von 500-700%. Der Stoff kehrt immer weitestgehend in seine ursprüngliche Form zurück und wird deshalb vornehmlich in Bereichen eingesetzt, in denen Textilien eine hohe Beweglichkeit abverlangt werden. Hierzu gehören Sport- und Schwimmbekleidung, Socken, Unterwäsche und Bündchen an Hosen etc. Elasthan zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass er leicht färbbar ist und dem Träger ein leichtes, weiches und glattes Traggefühl vermittelt.

Sogar Magier nutzen Elasthan für Ihre Vorstellungen als „unsichtbare Fäden“.

 

 

Reinigung von Elasthangeweben

 

Die Textilien sind problemlos in der Waschmaschine bei 40 bis notfalls 60 Grad waschbar.

 

 

Diese Einträge könnten Sie auch interessieren

 

Mischgewebe                                                  Vlies und Vliesstoffe           
- Baumwolle - Viskose
- Polyester  - oder zurück zu unserer Übersicht
Product Designer Popup